Datenschutzbestimmungen nach DSGVO

Der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Ruhr-Universität Bochum
Zentrum für Wissenschaftsdidaktik
Bereich eLearning
Projekt „RUBChecks“
Universitätsstraße 150
44801 Bochum
rubchecks@rub.de

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Ruhr-Universität Bochum
Dr. Kai-Uwe Loser
Gebäude NB 1 / 68
Universitätsstraße 150
44801 Bochum
Tel.: +49 (234) 32-28720
dsb@ruhr-uni-bochum.de

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer/innen grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung und Nutzung der RUBChecks erforderlich ist. Dies geschieht zwecks der Wahrnehmung der uns übertragenen Aufgabe (Unterstützung von Studieninteressierten mit digitalen Tests) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO. Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Verarbeitete Daten

Bei der Nutzung der RUBChecks werden folgende Daten erhoben:

- Verbindungsdaten (z.B. IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, aufgerufene URL der Nutzer/innen)
- Inhaltsdaten (z.B. Testeingaben, Evaluationsdaten)
- E-Mail-Adresse nach Bearbeitung aller zu einem spezifischen RUBCheck gehörenden Tests

Einige Daten werden automatisch erhoben, andere Daten werden nur infolge von Eingaben oder Übermittlung von Informationen an uns erfasst.

Verbindungsdaten

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners (Verbindungsdaten). Die Speicherung von Verbindungsdaten, wie der IP-Adresse, der Zugriffszeit und der aufgerufenen URL der Nutzer/innen durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner der Nutzer/innen zu ermöglichen. Die Daten (Verbindungsdaten) werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Sie dienen uns zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. In diesen Zwecken erfüllen wir die uns übertragene Aufgabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die Daten in den Logfiles werden alle 30 Tage gelöscht.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens der Nutzer/innen keine Widerspruchsmöglichkeit.

Inhaltsdaten

Im Rahmen der RUBChecks können die Nutzer/innen Tests und Evaluationsfragen bearbeiten. Alle Eingaben der Nutzer/innen erfolgen dabei freiwillig. Bei jedem Seitenaufruf werden die jeweils angezeigten Testitems samt deren Verortung im Rahmen der RUBChecks, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, ein für die jeweilige Sitzung zufällig generierter Usercode und, soweit vorgenommen, die Eingaben der Nutzer/innen erfasst. Nach erfolgter Bearbeitung eines Tests wird eine Ergebnis-PDF generiert und abgespeichert. Schließlich werden beim Auftreten von technischen Fehlern entsprechende Fehlercodes erfasst. Die Daten werden in den Logfiles unseres web2py-Frameworks protokolliert. Die Daten in diesen Logfiles werden zweimal jährlich gelöscht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.

In anonymisierter Form können die Daten zu Reporting- oder möglichen Forschungszwecken an Dritte weitergegeben und ausgewertet werden. Ein Rückschluss auf einzelne Personen ist dabei ausgeschlossen.

E-Mail-Adresse

Nach Bearbeitung aller zu einem spezifischen RUBCheck gehörenden Tests in einer Sitzung haben die Nutzer/innen im Rahmen der Evaluation die Möglichkeit, ihre E-Mail-Adresse anzugeben, damit sie zwecks Optimierung des Angebots kontaktiert werden können. Diese Eingabe ist ebenfalls freiwillig. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieses Datums ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.

Links zu anderen Websites/Inhalte Dritter

Die RUBChecks enthalten Links zu anderen Websites. Für die Datenschutzstrategien und den Inhalt dieser anderen Websites trägt die andere Website die Verantwortung.

Für die Einbettung der sogenannten Sternebewertung im Rahmen der Evaluation wird auf das jQuery Star Rating Plugin v4.11 - 2013-03-14 zurückgegriffen.

Verwendung von Cookies

Ein Cookie ist eine Textdatei, die vom Webserver erzeugt und an den Internet-Browser der Nutzer/innen geschickt wird. Bei den RUBChecks werden sogenannte Session-Cookies eingesetzt. Session-Cookies speichern eine Zahlenfolge zur Identifikation der Nutzer/innen (ID), die der Webserver benötigt, beispielsweise um den Nutzer/innen bereits ausgefüllte Formularfelder anzuzeigen. Weitere Nutzungsdaten werden nicht erhoben. Nach Ablauf der Sitzung werden die Session-Cookies mit dem Schließen des Browsers gelöscht. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Diese Einstellung können Sie dahingehend ändern, dass Sie von Fall zu Fall über die Annahme von Cookies entscheiden oder sie grundsätzlich ausschließen. Beachten Sie aber bitte, dass Sie gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website in vollem Umfang nutzen können, wenn Sie die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.

Support/E-Mail-Kontakt

Soweit Nutzer/innen die bereitgestellte E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme verwenden, werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten der Nutzer/innen gespeichert. Die dabei anfallenden Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Supports sowie zur technischen Optimierung des Angebots verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge der Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.

Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffene/r i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Sie können von uns Auskunft zu den personenbezogenen Daten, die Sie betreffen und die von uns verarbeitet werden, verlangen. Gemäß Art. 15 DSGVO können Sie eine Kopie dieser Daten verlangen.

Sie haben außerdem das Recht auf Berichtigung (gemäß Art. 16 DSGVO) oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten (gemäß Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen (gemäß Art. 18 DSGVO) oder ein Widerspruchsrecht gegen diese Verarbeitung (gemäß Art. 21 DSGVO) und ein Recht auf Datenübertragbarkeit (gemäß Art. 20 DSGVO).

Sofern die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten das Vorliegen einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ist, haben Sie das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Um Ihre Rechte geltend zu machen, schreiben Sie eine E-Mail an den Verantwortlichen unter der o.g. Kontaktadresse.

Des Weiteren haben Sie ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (gemäß Art. 77 DSGVO). Für NRW: https://www.ldi.nrw.de/